Grüne Stadt Luzern mit neuer Führung

Die GRÜNEN Stadt Luzern erhalten eine neue Führung. Nach dreieinhalb Jahren stellt Präsident Martin Abele sein Amt zur Verfügung. Neu soll ein Co-Präsidium die Geschicke der Stadtpartei leiten: die Unternehmerin und Grossstadträtin Christa Wenger sowie der Ökonom Elias Steiner stellen sich am 11. Mai zur Wahl.

Co-Präsidium übernimmt

Bei den Grünen der Stadt Luzern kommt es zum Wechsel an der Parteispitze. Präsident Martin Abele und Vizepräsidentin Heidi Rebsamen geben an der Jahresversammlung vom 11. Mai ihr Amt ab, das sie Anfang 2018 übernommen hatten. In ihre Amtszeit fallen die erfolgreichen Wahlen vom März 2020, als die Grünen drei zusätzliche Sitze im Grossen Stadtrat gewannen. Ausserdem haben sie die Klimainitiative lanciert, die im Juni 2020 eingereicht wurde.

Das langjährige Parteimitglied Christa Wenger ist seit 2017 nationale Delegierte der Grünen Luzern und wurde im März 2020 neu in den Grossstadtrat gewählt, wo sie Mitglied der Geschäftsprüfungskommission ist. Mit ihren 57 Jahren bringt die ausgebildete Ergotherapeutin eine vielfältige Arbeitserfahrung als Dozentin, Unternehmerin und Geschäftsführerin mit. Im Rahmen ihrer beruflichen und ehrenamtlichen Engagements hat Christa Wenger vielfältige Einblicke in die verschiedensten Bedürfnisse der Stadtbevölkerung gewonnen. Sie ist motiviert, an Lösungen mitzuarbeiten, die diesen ebenso wie den dringenden ökologischen Problemen möglichst gerecht werden.

Der 32-jährige Entwicklungsökonom Elias Steiner ist seit 2019 aktiv bei den Grünen und engagiert sich sowohl im städtischen wie auch im kantonalen Vorstand. Nach Abschluss seines Doktorats führt er in einem kleinen Pensum seine Lehrtätigkeit in Luzern fort, arbeitet aber hauptsächlich an der Universität Zürich in der Qualitätsentwicklung. Als Volkswirt beschäftigt ihn die Frage nach einem ökologischen und fairen Wirtschaftssystem, was ihn letztlich auch für die Politik motivierte.

Mit Christa Wenger und Elias Steiner erhalten die Grünen auch ein sehr musikalisches Duo. Beide spielen Bass. „Bassist*innen sind geübt im Zusammenspiel“, sagt Christa Wenger. Das neue Co-Präsidium freut sich darauf, die immer grössere und vielstimmigere „Big Band“ der Grünen in der Stadt Luzern kraftvoll – con brio e amore – in eine verheissungsvolle Zukunft zu geleiten.

Neuwahlen Vorstand

Am 11. Mai wird auch der Vorstand der Grünen Stadt Luzern gewählt. Neben dem neuen Co-Präsidium werden sich Christoph Bürgi (bisher), Korintha Bärtsch, Kantonsrätin / Co-Fraktionschefin, die Grossstadträtin Heidi Rast, Barbara Seiler sowie Selina Frey (alle neu) zur Wahl stellen. Der aktuelle Vorstand freut sich über die motivierten neuen Kräfte, die sich im Vorstand engagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.