GRÜNE sagen einstimmig Ja zu ökologischeren Parkplatzreglementen

Die GRÜNEN Stadt Luzern haben an ihrer Mitgliederversammlung Ende Januar bereits die Parole zur im Juni stattfindenden Abstimmung zu den revidierten Parkplatz-Reglementen gefasst. Die Mitglieder haben sich in der Variantenabstimmung einstimmig für die ökologischere und moderne Version des Stadtparlaments ausgesprochen.

Die GRÜNEN hatten sich bereits in der Parlamentsdebatte zusammen mit der SP dafür eingesetzt, dass das vorgelegte Autoparkierungskonzept gezielt angepasst wird, um es besser an die bestehende Mobilitätsstrategie der Stadt Luzern anzulehnen. Diese verlangt eine Veränderung des Mobilitätssplits mit 11% weniger motorisiertem Individualverkehr bis 2035. Konsequenterweise müssen die Möglichkeiten zu autoarmem bzw. autofreiem Wohnen ausgebaut und die Pendlerströme mit dem Auto reduziert werden. Dies sieht die Parlamentsvariante vor. «Es braucht eine klar erkennbare ökologische Ausrichtung bei der Autoparkierung», erläutert Parteipräsident Martin Abele. «Wenn weniger Autos in der Stadt verkehren, schaffen wir Raum für Fussgänger*innen, für mehr Velowege und Busspuren. »

Die Mitglieder der GRÜNEN folgten dem Antrag der Parteileitung und beschlossen einstimmig, die Variante des Grossen Stadtrats zur Annahme zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.